In den letzten Tagen habe ich eine Umfrage auf Xing gestartet um zu erfahren,
welches Content Management System mein Netzwerk verwendet. Im Rennen waren eZ Publish, Drupal, Typo3, Joomla und WordPress.

Das Ergebnis hat mich etwas überrascht.

 

Die Auswertung ergab, das niemand Drupal verwendet. Natürlich kann es auch sein, dass es einfach nicht bewertet wurde.

Dass Typo3 und Joomla gleich auf sind, ist auch etwas ungewöhnlich, da doch in den DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) Ländern Typo3 sehr oft verwendet wird.

Doch bestätigt diese kleine Statistik den Trend: der Typo3 Einsatz geht zurück. Wenn ich diese Umfrage vor drei Jahren gemacht hätte, dann wäre Typo3 sicher als Sieger hervor gegangen.

Ja ich weiß. Mein Xing-Netzwerk besteht zu einem großen Teil aus Personen die eZ Publish verwenden oder damit entwickeln. Und doch glaube ich, eZ Publish hat eine große Zukunft vor sich. Die Entwicklungen der letzten Monate und Jahre zeigen, dass es eZ Systems ernst meint und viel Energie in Schnittstellen und neue Technologien setzt.

Ein Gespräch mit einem führenden Typo3-Entwickler aus einer größeren Agentur ergab auch, dass Typo3 wahrscheinlich das größte und mächtigste CMS im OpenSource Sektor ist. Doch wurde mir auch gesagt:
„Typo3 kann viel und durch die Erweiterungen kann man fast jeden Bereich abdecken. Doch genau hier liegen auch die Schwächen. Viele Erweiterungen stehen in der Entwicklung still und sind somit sehr schnell fehleranfällig und veraltet, auch die Sicherheit lässt zu wünschen übrig.“

eZ Publish hingegen schaut sehr stark auf die Community und versucht bestehende Erweiterungen in neue Versionen einzubauen. Somit steigert man die Feature-Vielfalt und die Sicherheit.

Jetzt hätte ich doch glatt WordPress vergessen. Ich persönlich liebe WordPress! 🙂 Klein, kompakt, größte Community, einfach zu lernen. Und leider die selben Probleme wie Typo3. Obwohl das WordPress Team auch Erweiterungen in den Core mit aufnimmt.

Ich bin wirklich gespannt, wie sich die nächsten Jahre entwickeln und welches CMS die Vorreiterrolle übernehmen wird.

https://blog.silversolutions.de/wp-content/uploads/2018/12/b2b-strategie_dummy.pnghttps://blog.silversolutions.de/wp-content/uploads/2018/12/b2b-strategie_dummy-150x150.pngDavid HohlB2B.strategieB2B.technologieAnalyse,B2B,CMS,e-Commerce,StrategieIn den letzten Tagen habe ich eine Umfrage auf Xing gestartet um zu erfahren, welches Content Management System mein Netzwerk verwendet. Im Rennen waren eZ Publish, Drupal, Typo3, Joomla und WordPress. Das Ergebnis hat mich etwas überrascht.   Die Auswertung ergab, das niemand Drupal verwendet. Natürlich kann es auch sein, dass es einfach nicht...Die e-Commerce B2B Experten bloggen über Shops, ERP Connectivity und das integrierte CMS eZ Publish